Infoabend für hochsensible Frauen und Männer

Bisherigen Forschungen zufolge ist mindestens jede zehnte Frau, jeder zehnte Mann wesentlich sensibler veranlagt als die normalsensible Mehrheit. Hochsensible Frauen und Männer nehmen aufgrund ihrer neuro-physiologischen Konstitution sich selbst und die Umwelt viel stärker und vermehrt wahr. Dies bedeutet gleichzeitig, dass äußere und innere Reize intensiver erlebt und diese tiefgründiger verarbeitet werden. Damit sind sie aber häufig überwältigt und gestresst vom Übermaß der Reize. Ihre persönlichen Belastungsgrenzen sind deutlich schnell überschritten.
Um mehr Klarheit und Sicherheit im Umgang mit der eigenen hochsensiblen Veranlagung zu bekommen, bedarf es dem spezifischen Wissen und vor allem auch einer liebevollen Selbst-Akzeptanz dieser besonders ausgeprägten Empfindsamkeit.

In Kooperation mit dem Mehrgenerationentreff

Status: Plätze frei Plätze frei

Kursnr.: 4134002

Beginn: Mi., 13.03.2024, 19:00 - 20:30 Uhr

Dauer: 1

Kursrubrik: Vortrag mit Anmeldung

Kursort: Haus der Bildung

Gebühr: 10,00 €


Datum
13.03.2024
Uhrzeit
19:00 - 20:30 Uhr
Ort
Salinenstraße 6-10, Haus der Bildung